Positionen


Die Sozialdemokratische Partei Unterentfelden setzt sich ein für ein „Unterentfelden für alle, statt für wenige!“ Sie wünscht sich eine Gemeinde, in der alle Menschen willkommen sind, unabhängig von ihrem Vermögen, von ihrer Herkunft, von ihrem Alter oder ihrer Bildung.

Gemeinde:

Zukunftsraum Aarau:
Die SP Unterentfelden unterstützt die Abklärungen zum Zukunftsraum Aarau. Sie möchte aktiv am Geschehen mitwirken und vor allem erst abstimmen, wenn alle Fakten über eine mögliche Fusion auf dem Tisch sind.

www.zukunftsraumaarau.ch

 

Tempo 30:
Bereits gilt „Tempo 30“ in einigen Quartieren von Unterentfelden – leider nicht im gesamten Dorf. Die SP setzt sich für diese Tempobeschränkung im ganzen Dorf ein. Dies dient der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer und trägt zu einer besseren Lebensqualität bei.

 

Familienergänzende Strukturen und Schule:
Der Nachwuchs und somit die jungen Dorfbewohner sind der SP sehr wichtig. Eine qualitativ hochwertige Schule sowie gute familienergänzende Strukturen gehören für die SP dazu.

 

Schönes Leben im Alter:
Der SP ist es wichtig, dass Seniorinnen und Senioren lange und ohne Probleme im Dorf bleiben können und dabei von verschiedenen Organisationen unterstützt werden. Die Seniorenwohnungen am Eichenweg bilden eine gute Umgebung für die Seniorinnen und Senioren von Unterentfelden.

 

Bund:

Nein zu No Billag:
Die SP Unterentfelden findet die Initiative „No Billag“ sehr gefährlich für unsere Demokratie. Die Annahme dieser Initiative würde zum Abbau der SRG führen, was schlecht für die Schweizer Medienlandschaft wäre. Neutrale Staatsmedien sind wichtig für unser Land.

www.sp-ps.ch/de/thema/nobillag

 

99% Prozent Initiative:
Die SP unterstützt die 99% Prozent Initiative der Juso. Kapital sollte gerecht versteuert werden. Der Staat soll nicht nur durch den Mittelstand finanziert werden.

www.99prozent.ch